bdo: Vorstand verjüngt sich

Generationswechsel im Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo). Nachfolger des zum Jahresende ausscheidenden Vizepräsidenten Heino Brodschelm (67) wird Ralf Weltersbach (58). Ganz neu dabei ist Sandra Schnarrenberger (38).

Generationswechsel im bdo-Vorstand: Sandra Schnarrenberger und Heino Brodschelm

Zum Nachfolger Brodschelms im Amt des Vizepräsidenten hat die bdo-Mitgliederversammlung Ralf Weltersbach (58) bestimmt. Der Unternehmer aus Solingen war bereits seit 2009 Vorstandsmitglied des bdo und ist zudem seit 2001 zweiter Vorsitzender im Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO).

Neu-Vorstandsmitglied Schnarrenberger ist Geschäftsführerin im elterlichen Betrieb aus Neu-Ulm und zugleich Vorstandsmitglied im Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmer (LBO).

Traditionsgemäß fanden die Vorstandwahlen des bdo ein Quartal vor Ende der entsprechenden Amtszeiten statt, um einen guten Übergang zu gewährleisten und die notwendige Kontinuität in der Vorstandsarbeit sicherzustellen.

Heino Brodschelm engagiert sich seit 1967 auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene aktiv für das Omnibusgewerbe. Er war 1979 Gründungsmitglied des bdo, im gleichen Jahr wurde er zum Präsidenten des Landesverbandes Bayerischer Omnibusunternehmer (LBO) gewählt und übt dieses Amt bis heute aus. Seit 1989 war Brodschelm bdo-Vorstandsmitglied – ab 1992 Vizepräsident. Für sein großes Engagement ist der Omnibusunternehmer aus Burghausen zuletzt mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden.   

Foto: bdo

7.10.2011