Beethoven-Jubiläum startet

Im Dezember 2020 jährt sich der Geburtstag von Ludwig van Beethoven zum 250. Mal. Seine Geburtsstadt Bonn feiert dies ein Jahr lang mit einem umfassenden Jubiläumsprogramm.

Foto: Beethoven-Haus Bonn

DAs Programm unter der Überschrift „BTHVN 2020“ steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Zum Auftakt sind ab dem 17. Dezember die zentralen Ausstellungen in der Bundeskunsthalle sowie im Beethoven-Haus Bonn zu sehen. Sie zeichnen ein differenziertes und facettenreiches Bild des weltberühmten Künstlers – abseits von Mythen und Klischees, mit menschlichen Schwächen und biografischen Widersprüchen.

Die große kulturhistorische Schau in der Bundeskunsthalle, die bis 26. April 2020 in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn gezeigt wird, trägt den Titel „Beethoven – Welt.Bürger.Musik“. Sie folgt den wichtigsten Lebensstationen des Komponisten vor dem Hintergrund geschichtlicher Ereignisse und verschränkt diese mit seinem musikalischen Werk. Rund 250 wertvolle Exponate von Leihgebern aus ganz Europa sowie aus der Sammlung des Beethoven-Hauses werden erstmals in dieser Fülle an einem Ort gebündelt präsentiert.

Zeitgleich wird das Museum im Geburtshaus Ludwig van Beethovens in der Bonner Innenstadt mit komplett überarbeiteter und neu konzipierter Dauerausstellung wiedereröffnet. Das Museum wurde um einige Räume erweitert, darunter eine Schatzkammer mit Originalmanuskripten Beethovens, ein Musikzimmer sowie ein eigener Bereich für Sonderausstellungen.

Tickets für beide Häuser (auch in Kombination) sind über Bonnticket buchbar. Weitere Informationen gibt es unter www.bundeskunsthalle.de sowie www.beethoven.de. Ausführliche Infos zum Jubiläumsjahr finden sich unter www.bthvn2020.org.

17.12.2019