Brexit: Noch ändert sich in Sachen Reisen nichts

Heute Nacht, am 31. Januar um 24 Uhr, scheidet Großbritannien endgültig aus der Gemeinschaft der Europäischen Union aus und geht dann seinen Weg alleine weiter – wenn es auch bis Ende 2020 eine Übergangszeit geben wird. In dieser Zeit wollen die EU und UK ein Freihandelsabkommen ausarbeiten.

Foto: pixabay/stux

"Hotels & More", der Großbritannien-Spezialist unter den Paketreiseveranstaltern, macht nochmals darauf aufmerksam, dass sich für Reisen in das Vereinigte Königreich während der Übergangsphase bis mindestens 2021 nichts ändern wird.

  • Für Reisegäste aus den 27 EU- bzw. EWR-Ländern und der Schweiz wird es keine Visumspflicht für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten geben.
  • Da das Vereinigte Königreich (wie auch die Republik Irland) nie dem Schengen-Abkommen beigetreten ist, benötigten EU-Bürger weiterhin einen gültigen Reisepass oder Personalausweis für die Einreise. Das Gleiche gilt für Bürger aus Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz.
  • Eine Einreise mit einem Personalausweis ist bis mindestens Anfang 2021 möglich. 2021 sollen im Vereinigten Königreich neue Einreisebestimmungen in Kraft treten, nach denen die Einreise mit einem Personalausweis – schrittweise und sobald es praktisch umgesetzt werden kann – nicht mehr möglich sein wird.
  • Für die Einreise, insbesondere bei Flugreisen, wird einen gültiger biometrischer Reisepass empfohlen. Mit diesem ist die Einreise an den sogenannten E-Gates schneller und reibungsloser.
  • Flüge, Züge, Fähren und Reisebusse zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich werden wie geplant fortgesetzt.
  • EU-Führerscheine sind im Vereinigten Königreich auch weiterhin gültig.
  • Die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) wird im Vereinigten Königreich bis mindestens 2021 weiter anerkannt. Die aktuellen Regelungen für Bürger aus Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz bleiben unverändert.

Weitere Informationen für Reisen in das Vereinigte Königreich 2020 gibt es auf der Website von VisitBritain unter https://www.visitbritain.com/de/de/reiseplanung/einreise-nach-grossbritannien/urlaub-nach-dem-brexit.

Auch die britische Regierung hat umfangreiche Informationen für EU-Bürger zum Thema Einreise und Aufenthalt im Vereinigten Königreich zusammengestellt: https://www.gov.uk/guidance/visiting-the-uk-after-brexit.

Über weitere Entwicklungen wird zeitnah informieren. Für Rückfragen an den Paketer Hotels & More steht ein Account-Manager unter Telefon 00800 - 96229 000 (kostenlos) zur Verfügung.

31.01.2020