BUS2BUS_2019

DDR Museum erhält 3000 Alltagsobjekte

Um mehr als 3000 Objekte aus dem DDR-Alltag ergänzt hat das DDR Museum in Berlin seine Sammlung.

Innerhalb von drei Monaten nach einem Spendenaufruf meldeten sich tausende ehemalige DDR-Bürger und boten dem Haus passende Alltagsgegenstände an. Darunter waren ERIKA-Schreibmaschinen aus allen Jahrzehnten in allen Farbgebungen, vom damaligen Begrüßungsgeld gekaufte Radios, diverse Genex-Kataloge, seltene Musikinstrumente oder Reiseunterlagen über die Fahrt mit dem FDGB-Kreuzfahrtschiff „MS Völkerfreundschaft“.

Einige Objekte fehlen dem Museum dennoch noch: Gesucht werden z.B. eine Verpackung der Kaffeesorte „Kaffee-Mix“ oder Eingaben von Bürgern an den Staat. Interessierte finden eine aktuelle Liste der gesuchten Objekte unter www.ddr-museum.de/de/sammlung/ihre-objekte-fuer-das-museum

2.08.2017