DVR: Mehr Mittel für Abbiegeassistent

Die Mittel, mit denen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Einbau und die Nachrüstung von Abbiegeassistenten in Nutzfahrzeuge, Lkw und Busse fördert, sollen aufgestockt werden.

Foto: LUIS Technology GmbH

Das fordert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), nachdem die Mittel aus dem Programm (AAS) bereits vier Tage nach dem Start am 21. Januar erschöpft waren.

Das Förderprogramm knüpft an die „Aktion Abbiegeassistent" an, die das Bundesverkehrsministerium im vergangenen Jahr gestartet hatte. Der Bundesrat hatte zuvor in einer Entschließung an die Bundesregierung appelliert, Investitionen in solche Assistenzsysteme durch spezielle Förderprogramme zu unterstützen, bevor die Systeme in der EU zur Pflicht werden. Mit fünf Millionen Euro pro Jahr soll die freiwillige Nachrüstung von Nutzfahrzeugen ab 3,5 Tonnen bis zum Jahr 2024 gefördert werden.

5.02.2019