Eifel: Forum Vogelsang öffnet

Im September eröffnen in der ehemaligen Ordensburg Vogelsang der Nationalsozialisten zwei neue Dauerausstellungen sowie das Nationalpark-Zentrum Eifel.

Foto: © Mola und Winkelmüller Architekten GmbH BDA

Sie bilden zusammen das „Forum Vogelsang IP“. Knapp 4,5 Jahre Bauzeit und 45 Mio. Euro waren nötig, um aus dem historischen Zentralbau der insgesamt 100 ha großen, denkmalgeschützten Anlage mitten im Nationalpark ein modernes, 1,25 ha umfassendes Besucher- und Ausstellungszentrum zu machen. Herzstücke des Projekts sind zwei große Ausstellungsbereiche, die einen barrierefreien und viersprachigen Zugang zu den beiden zentralen Themen des Standorts ermöglichen.

Eine dokumentiert unter dem Titel „Bestimmung: Herrenmensch - NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ die NS-Vergangenheit in Vogelsang. Unter der Überschrift „Wildnis(t)räume“ bildet die zweite Dauerausstellung die zentrale Anlauf- und Informationsstelle des einzigen Nationalparks in NRW.

Neben diesen Ausstellungsbereichen bietet das neue Forum Vogelsang IP ein Seminar- und Tagungszentrum, eine Gastronomie sowie eine Aussichtsplattform auf dem 48 m hohen historischen Turm. Rund 300.000 Besucher werden künftig im Jahr erwartet.

Weitere Infos unter www.vogelsang-ip.de 

30.08.2016