Erfolgreiche BusStore-Show 2017

Die Nachfrage nach Omnibussen aus erster und zweiter Hand ist ungebremst. Dies bewies die vierte internationale BusStore-Show von Daimler.

Foto: Daimler

Rund 1000 Besucher aus 21 Ländern kamen auf das Gelände des BusStore-Centers Neu-Ulm. Mit 250 Fahrzeugen aller gängigen Marken und Bauarten - vom Minibus bis zum Doppelstockbus - waren in diesem Jahr rund 80 Fahrzeuge mehr im Angebot als im Vorjahr. Unter der eigenständigen Marke BusStore betreibt Daimler Buses seit vier Jahren das europäische Geschäft mit gebrauchten Omnibussen unabhängig von der Neuwagenorganisation an 14 Standorten. Neben den Marken Mercedes-Benz und Setra handelt BusStore auch mit Omnibussen aller namhaften Fabrikate.

Für Ulrich Bastert, Geschäftsführer Marketing, Sales und Customer Services Daimler Buses, ist die BusStore Show ein wichtiger Teil der effizienten Vermarktung von Gebrauchtbussen: „Das Interesse an unseren Angeboten war sehr groß. Unsere Gäste eine große Anzahl an technisch einwandfreien Omnibussen aus jedem Preissegment. Die BusStore Show bot auch in diesem Jahr wieder eine einzigartige Gelegenheit, sich in entspannt familiärer Atmosphäre mit den Experten der Gebrauchtbusmarke sowie mit den Vertriebsmitarbeitern unserer Marken Mercedes-Benz, Setra und Omniplus auszutauschen.“

22.02.2017