gbk erweitert Klassifizierung

Die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) hat ihre Sterne-Klassifizierung für Reisebusse weiterentwickelt und führt zusätzlich das Prädikat „Superior“ ein.

Grafik: gbk

Das beschlossen die gbk-Mitglieder kürzlich bei ihrer Jahreshauptversammlung in Stuttgart einstimmig. Die neue Klassifizierung basiert auf einem Punktesystem. Dabei setzen sich die Kriterien für das RAL-Gütezeichen Buskomfort auch aus einem Katalog mit frei wählbaren Optionen zusammen. Busse, deren Qualität über dem Standard für drei, vier oder fünf Sterne liegt, können mit dem Zusatzprädikat „Superior“ ausgezeichnet werden.“

Zu den Ausstattungen aus dem Optionskatalog gehören neben der 2plus1- und 1plus1-Bestuhlung z.B. Beinauflagen, eine stufenlos einstellbare Lordosenunterstützung oder luxuriöse Ledersitze. Auch für ein Panoramadach oder einen Bistrobereich mit mindestens zwei Vis-á-vis-Tischen und Küchen mit Sonderausstattungen wie Bierzapfanlage, Espressomaschine oder Heißluftofen gibt es Punkte.

Weitere Infos unter www.buskomfort.de.

20.02.2019