Gelungene Premiere der Bus2Bus

Mehr als 1.300 Fachbesucher aus 21 Ländern kamen Ende April zur Premiere der Fachkongressmesse Bus2Bus.

Foto: Bus2Bus

Veranstalter waren der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) und die Messe Berlin. Im so genannten Future Forum und beim bdo-Kongress wurden Antworten und Anregungen diskutiert, wie das Busunternehmen der Zukunft aussehen könnte. Dabei standen Themen wie alternative Antriebe, autonome Fahrkonzepte und innovative Services im Mittelpunkt.

Der Marktplatz war mit führenden Marken der Branche prominent besetzt. Insgesamt präsentierten 73 Aussteller aus 13 Ländern ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen. Besonders interessiert waren die Fachbesucher nach Veranstalterangaben an den Produktsegmenten "Busse", "Digitale Services", "Komponenten und Zubehör", "Wartung, Dienstleistungen und Infrastruktur" sowie "Komfort und Design". Besonders gut sei das Konzept mit seinem Dreiklang aus bdo-Kongress, Future Forum und Marktplatz angekommen.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, zog zufrieden Bilanz: „Die erste Bus2Bus hat gezeigt, dass Thema und Konzept der Veranstaltung auf einen echten Bedarf im Markt gestoßen sind - auf Angebots- und auf Nachfrageseite. Und auch bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard zeigte sich sehr zufrieden von der „absolut gelungenen Premiere“ und kündigte die zweite Ausgabe des Branchentreffs in zwei Jahren wieder in Berlin an.

Unser Bild zeigt Bundeverkehrsminister Alexander Dobrindt bei der Eröffnung mit dem bdo-Vorstand und Hersteller-Vertretern.

9.05.2017