Iveco: 399 Busse für Tschechien

BusLine, einer der größten Betreiber von Stadt- und Überlandbussen in Tschechien (250 Linien), hat einen Rahmenvertrag mit Iveco Bus abgeschlossen.

Foto: Iveco

Ab 2017 bis 2021 werden bis zu 399 Busse geliefert. Die Abwicklung erfolgt über den Händler vor Ort, Tezas Servis a.s.

Der Vertrag umfasst Crossway LE Line, Crossway Line und Crossway PRO für den Überlandbereich sowie Urbanway und Urbanway Natural Power (CNG) für den Stadtverkehr. BusLine ersetzt damit alte Fahrzeuge, darunter noch solche, die unter dem Namen Karosa gefertigt wurden (Tschechischer Busbauer in Vysoké Mýto/Hohenmauth 1895-2007, von Renault dann Iveco übernommen).

Die meisten der neuen Busse kommen dabei wie die alten Karosa aus Vysoké Mýto, heute einem der größten Buswerke in Europa.

Aktuell werden 14 Crossway PRO Busse mit USB Anschlüssen und elektronischen Fahrtanzeigen ausgeliefert. Ebenso enthalten die Fahrzeuge eine Komplettausstattung für den Transport von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Die nächste Lieferung umfasst 40 Crossway LE Line für den Intercityeinsatz zwischen Liberec und Hradec Králové.

22.11.2017