Iveco-Busse für Mailand

Iveco liefert bis zum Jahr 2019 120 Urbanway Hybridbusse an den Verkehrsverbund ATM (Azienda Trasporti Milanesi) der Stadt Mailand.

Foto: Iveco

Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge ist im Juni 2017 geplant. Die 18 m langen Gelenkbusse bieten Platz für 149 Passagiere. Sie verfügen über ein Serienhybrid-System, bestehend aus einem 175/120 kW (Spitzen-/Dauerleistung) starken Elektromotor, einem 210 kW leistendem Euro-6-Motor sowie aus einem Lithium-Ionen-Batteriepaket. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen im Vergleich zu Dieselfahrzeugen werden laut Iveco um 30 % reduziert.

Ein weiterer Vorteil des Urbanway Hybrid ist sein ruhiger Betrieb: Der ausschließlich elektrische „Arrive and Go"-Modus wird bei der An- und Abfahrt von Bushaltestellen aktiviert und deaktiviert den Generator vorübergehend, wodurch das Vibrations- und Geräuschniveau um mehr als 50 % reduziert wird. Der wahrnehmbare Nutzen der Geräuschreduktion ist sofort spürbar, nicht nur für Passagiere, Passanten, Menschen, die an den Haltestellen warten und Anwohner, sondern auch für die Fahrer, die in einem erheblich angenehmeren und ruhigeren Umfeld arbeiten können.

13.04.2017