Musical Robin Hood in Fulda – Weltpremiere neu am 4. Juni 2021

Viele Busunternehmer hatten sich den 18. und 19. Juni rot im Kalender markiert.

Nach dem Riesenerfolg von „Bonifatius“, dem Musical vor der Kulisse des Fuldaer Doms im vergangenen Jahr, wollten sie live dabei sein, wenn die Barockstadt im Rahmen einer zweitägigen Inforeise ihr Kulturhighlight 2020 vorstellt. Was dem Sheriff von Nottingham bekanntlich nicht gelang, schaffte Corona: Robin Hood zu stoppen. Die Weltpremiere des gleichnamigen Musicals – eine Zusammenarbeit von Musical-Komponist Dennis Martin und Weltstar Chris de Burgh – findet nun nicht am 19. Juni dieses Jahres statt, sondern ist auf den 4. Juni 2021 verschoben worden. Das Mittelalter-Spektakel soll dann bis zum 19. September 2021 im Fuldaer Schlosstheater aufgeführt werden. Gruppenreservierungen für 2021 sind ab sofort möglich, alle bereits für 2020 gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und können ab Ende Mai in neue Tickets für die Saison 2021 umgetauscht werden. „Ansprechpartner für diese Tauschaktion sind die jeweiligen Vorverkaufsstellen, wo die Tickets für 2020 erworben wurden“, erläutert Elisabeth Schrimpf (Tourismus und Kongressmanagement Fulda). Weitere gute Nachricht: Die Arrangements für Gruppen ab 20 Personen werden zu den gleichen Preisen wie in 2020 angeboten, also inkl. Musical-Ticket, Stadtführung und Übernachtung mit Frühstück ab 105 Euro p.P. im Drei-Sterne-Hotel und ab 120 Euro p.P. im Vier-Sterne-Haus. Verlängerung, Extras und weitere Informationen unter Tel. 06611021812, musical@fulda.de sowie www.musicalsommer-fulda.de und www.tourismus-fulda.de Text: Ralf Theisen Bild: Stadtführung in Fulda Bildquelle: Tourismus und Kongressmanagement Fulda

29.04.2020