Neues EU-Besucherzentrum in Brüssel eröffnet

Das "Parlamentarium" genannte Ausstellungs- und Informationszentrum der EU-Volksvertretung ist ab Freitag, 14. Oktober, täglich für das Publikum geöffnet; der Eintritt ist frei.

Foto: Europäisches Parlament

Auf rund 5.400 Quadratmetern können die Besucher das Europäische Parlament auf einzigartige Art und Weise erleben und die Entwicklung der europäischen Integration nachvollziehen. Über multimediale Geräte mit Touch-Screen (iPod), die jedem Besucher als elektronischer Ausstellungsführer gegeben werden, können alle Inhalte des Parlamentariums in allen 23 Sprachen der EU abgerufen werden.

Die Ausstellung selbst ist ebenfalls mehrsprachig konzipiert. Interaktive und multimediale Einrichtungen helfen dabei, die EU und die Arbeit des Europäischen Parlaments erfahrbar und erlebbar zu machen; beispielsweise gibt es eine 360 Grad Panorama-Projektion des Plenarsaales und eine digitale Europa-Karte, sowie 3-D Lichtinstallationen, die aus zehntausenden von LEDs zusammengesetzt sind und die die größten der Welt sind.

Speziell für junge Besucher gibt es eigene Programme und Führungen. Besuchstermine mit Besichtigung des Plenarsaal des Parlaments sind für Gruppen von 20 bis 45 Personen ausgelegt. Auf Anfrage können auch größere Gruppen empfangen werden. Alle Besucher müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Das Parlamentarium ist zudem für Menschen mit Behinderung uneingeschränkt zugänglich.

Das Parlamentarium des Europäischen Parlaments erwartet jährlich rund 450.000 Besucher, es ist das größte seiner Art in Europa und aufgrund seiner Mehrsprachigkeit einzigartig in der Welt. Das Gesamtbudget für das Parlamentarium lag bei rund 21 Mio. Euro.

Weitere Informationen unter: http://www.europarl.europa.eu/visiting/de/parlamentarium.html

11.10.2011