Ratiosoftware stellt FIS-App vor

Zwei neue Versionen des Fahrer-Informations-Systems (FIS) von Ratiosoftware machen eine schnelle enge Abstimmung zwischen Fahrer und Disposition möglich.

Foto: Ratiosoftware

Ein kurzes Vibrieren des Smartphones, der Busfahrer blickt auf das Display und sieht seinen nächsten geplanten Einsatz. Mit einem Klick kann der Dispo im Betrieb Rückmeldung geben. Zwei neue Versionen des Fahrer-Informations-Systems (FIS) von Ratiosoftware aus Ehingen machen diese enge Abstimmung ohne Zeitverlust und großen Aufwand möglich. Für die Bus-Chauffeure wurde eine FIS-App entwickelt, die auf iOS- (Apple-) und Android-Mobilgeräten läuft. Die Disponenten nutzen dafür im Büro eine speziell für ihr Unternehmen eingerichtete Website.

Die vereinfachte Kommunikation begleitet den Fahrer und die Disposition durch sämtliche Schritte des Einsatzes: Tritt Ersterer seinen Dienst an und macht sich auf dem Weg zum Kunden, informiert er den Disponenten darüber ebenso wie über Fahrtbeginn und -ende.

„Ganz neu bei dieser Version der App ist ihr Offline-Modus“, erläutert Software-Entwickler Stefan Beer. „Falls sich der Fahrer am Ziel in einem Funkloch befindet, wird die genaue Position dennoch erfasst und in das System eingespielt, sobald er wieder eine Netzverbindung hat. Das ist ein entscheidender Vorteil, der Zeit und Arbeit spart.“ Eine weitere wichtige Funktion der FIS-App ist der Chat, mit dem sich Fahrer und Disponent auf dem Laufenden halten können.

17.08.2016