Salzburg: Neuerungen für Busse

Die Stadt Salzburg reagiert mit neuen Regelungen auf die starken Zuwächse im Reisebussegment.

Foto: Salzburg Tourismus

Um die damit verbundenen Auswirkungen auf die Wartezeiten sowie Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten an den Busterminals zu optimieren, führt die Tourismus Salzburg GmbH ab März 2018 ein Online-Registrierungssystem für Reisebusse ein. Dabei werden jedem Reisebus Zeitslots für die Anreise und Abholung der Gäste bei den Terminals sowie ein Parkplatz nach Verfügbarkeit zugeteilt. Dieser Service soll pro Tag und Bus voraussichtlich 24 Euro kosten. Ziel der Zufahrtsregelung ist es, die Touristenströme besser zu lenken.

Außerdem wichtig zu wissen: Zwischen Februar und Juni 2018 steht nur der Busterminal Süd in der Erzabt-Klotz-Straße für Reisebusse zur Verfügung stehen. Grund sind Bauarbeiten im Bereich des Terminals Nord/Paris-Lodron-Straße. Dort wird zwischen Mirabellplatz und Franz-Josef-Straße die Fernwärmeleitung erneuert. Details unter https://www.salzburg.info/de/b2b/gruppenplaner.

2.11.2017