Stickoxid-Belastung: Busanteil nur 4 Prozent

In der öffentlichen Debatte über Dieselfahrverbote werden oftmals Busse als Problem benannt.

Grafik: Umweltbundesamt

Dass dies an den Tatsachen vorbei geht, betont der Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO). Dabei verweist er auf eine Untersuchung des Umweltbundesamtes. Demnach stößt ein Diesel-Pkw mit Euro 6 im Realbetrieb das 2,5-fache an NOx eines Euro-VI-Dieselbusses aus. Damit betrage der Anteil der Stickoxid-Immissionen des Busses nur 4 Prozent der Immissionen des gesamten Verkehrsaufkommens.

Der WBO verweist außerdem darauf, dass Nutzfahrzeuge – anders als Pkw - die Grenzwerte in jedem Betriebszustand (d.h. auch im Realbetrieb, nicht nur auf dem Prüfstand) einhalten müssen. Außerdem gelte beim Bus die Motorleistung (und nicht ein Kilometer wie beim Pkw) als Bezugsgröße für die Emission, was Schummeleien unmöglich macht.

31.10.2018