VHH erprobt E-Bus von Irizar

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) testen derzeit einen batteriebetriebenen Elektrobus des spanischen Herstellers Irizar.

Bildquelle: VHH

Hintergrund für den Test ist das Ziel der Hansestadt, ab 2020 ausschließlich lokal emissionsfreie Busse zu beschaffen. Ab 2030 soll die Umstellung auf Elektromobilität abgeschlossen sein.

Der zwölf Meter lange E-Stadtbus Irizar ie wurde der VHH von der spanischen Irizar e-Mobility in Kooperation mit der deutschen Ferrostaal Equipment GmbH für rund zwei Wochen zur Verfügung gestellt. Im realen Fahrbetrieb soll der Demobus auf Zuverlässigkeit, Reichweite und technische Merkmale getestet werden. Der Irizar ie verfügt nach Herstellerangaben aktuell über eine Reichweite von 150 Kilometern. Der Dreitürer hat 28 Sitzplätze und kann insgesamt 76 Fahrgäste aufnehmen.

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) VHH-Geschäftsführer Jan Görnemann, Ferrostaal-Geschäftsführer Ralf Schwarzhaupt, Bezirksamtsleiter Arne Dornquast und VHH-Geschäftsführer Toralf Müller mit dem Testbus.

30.05.2018