VHH investiert in Elektro-Infrastruktur

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) will ab 2020 ausschließlich emissionsfreie Busse mit rein batterie-elektrischem Antrieb beschaffen.

Foto: VHH

Die für den Betrieb dieser Fahrzeuge notwendige Infrastruktur baut die VHH nun auf. Dazu gehören unter anderem Werkstätten, geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung sowie ein smartes Lademanagement. Unter anderem entsteht ein Werkstatt-Teilneubau in Hamburg-Bergedorf für rund 10 Mio. Euro, der auf Wartung und Instandsetzung von rein elektrisch angetrieben Bussen ausgelegt ist. Die moderne Werkstatt erhält eine elektrische Prüfausrüstung sowie Dacharbeitsplätze und Kranbahnen, da viele der elektrischen Komponenten bei E-Bussen auf dem Fahrzeugdach verbaut sind.

Zusammen mit dem Bergedorfer Bezirksamtsleiter Arne Dornquast (im Bild links) starteten Betriebshofleiterin Anne Prüfer und VHH-Geschäftsführer Jan Görnemann das Infrastrukturprogramm.

26.06.2017