VW eröffnet High-Tech-Lackieranlage

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat im Werk Hannover eine der modernsten Decklackanlagen im VW-Konzern in Betrieb genommen.

Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Der Bau der Anlage dauerte anderthalb Jahre und kostete 70 Millionen Euro. Mit einer Länge von 280 Meter, 27 Meter Breite und 25 Meter Höhe ist sie so groß wie ein Häuserblock. Bis zu 490 Fahrzeuge erhalten hier pro Tag auf zwei parallelen Arbeitssträngen den farbigen Basislack und den finalen Klarlack. Die komplette Anlage ist barrierefrei konzipiert, wodurch jetzt auch Menschen im Rollstuhl darin arbeiten können.

Dank eines neuen Lackierverfahrens soll die Anlage erheblich Material sparen: Lackierglocken auf den Robotern verteilen den Lack jetzt in allen Lackierprozessen im elektrostatischen Hochrotationverfahren mit bis zu 65.000 Umdrehungen in der Minute. Einsparung: 60 Tonnen Fahrzeuglack pro Jahr.

5.12.2019