Ausgabe 7-8/2015

Busmagazin 07-08/2015

 

 

 

 

Jahresabonnement hier bestellen

 

 

 

 

 

 

Der RDA-Workshop findet vom 21. bis 23.7. in Köln statt, Grafik: RDA
RDA-Workshop 2015

Top-Thema: RDA-Workshop 2015

Die Vereinten Nationen haben 2015 zum Internationalen Jahr des Bodens erklärt. Pragmatische Bodenhaftung will auch der RDA-Workshop 2015 erneut beweisen, bringt er doch eine Branche zusammen, die sich vielfältigen Herausforderungen stellen muss.

Dafür eine geeignete Plattform für Ideen und Projektaustausch, zur Kontaktbörse und nicht zuletzt für Geschäftsabschlüsse zu bieten, ist eine gute Voraussetzung für ertragreiches Wachstum. Der Boden in Köln ist bereitet, jetzt kommt es darauf an, wie Aussteller und Besucher das Bus- und Gruppengeschäft mit Nährstoffen versorgen, Marktchancen erkennen und Zielgruppenerweiterung betreiben – mit dem TrendForum und der diesjährigen Messe-Kampagne „BusPlus“ hat auch hier der RDA die Saat vorbereitet und ausgebracht.

Der RDA-Workshop 2015 bringt mit seiner neuen Angebotskampagne „Bus Plus“ Kombipotenziale auf den Punkt. „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ – diese Weisheit passt auch, wenn es um Kombinationen wie Bus & Schiff, oder Bus & Flug geht. Die Reiseverkehrsmittelkombis sind weniger ein logistisches Muss als ein wesentlicher Teil der Reiseinszenierung. Ob Mandelblüte auf Mallorca, atemberaubende Zugpanoramen oder Mittelmeerkreuzfahrten: Bus & Flug, Bus & Bahn und Bus & Schiff erweitern Perspektiven – und vor allem die Reisesaison.   

 

 

Im Test: S 516 HDH, Foto: Görgler
Fahrbericht Setra 516 HD H

Fahrbericht Setra 516 HD H: Das Maß aller Dinge?

Der Markt für hochpreisige Superhochdecker wird kleiner – und damit auch das Angebot. Nicht so bei Setra, wo die TopClass mit breit aufgestellter Palette alle Vorgaben hinsichtlich Luxusbusse erfüllt. Ob der Verbrauch ebenso „Top“ ist? Wir haben den 13,4 m langen S 516 HDH getestet, der sogar von allein Gas geben kann…

Seit Einführung der Baureihe 400 im Jahr 2001 laufen die Luxusbusse aus Neu-Ulm unter der Bezeichnung TopClass. Unverkennbares Merkmal: der geschwungenen Silberstreifen längs der Flanken, der auch in die aktuelle Baureihe 500 übernommen wurde. Die wirkt dynamischer denn je, wozu die neugestaltete Frontpartie mit gewölbter Scheibe und frech gestalteten Lampen erheblich beigetragen hat.

Doch mindestens so wichtig wie die optische Wirkung dürften für den Betreiber die erfolgten Maßnahmen hinsichtlich einer möglichst optimalen Aerodynamik sein – die neben Gewicht und Antrieb die Voraussetzung für günstigste Verbrauchswerte ist. Dies wurde durch optimierte Übergänge an Front, Dach und Seitenwände erreicht, die im Zusammenspiel mit der „Aerokante“ am Heck sowie weiteren Detailmaßnahmen einen cw-Wert von nur 0,33 ermöglichten.

Den kompletten Beitrag zum Download finden Sie in der Rubrik "Fahrberichte".

 

 

Einladung zum Sicherheitstraining

Management: Einladung zum Sicherheitstraining

BUSMAGAZIN und Neoplan Academy bieten in einer gemeinsamen Aktion ein Fahrsicherheitstraining an. Erfahren Sie am 6. und 7. November 2015 im wahrsten Sinne des Wortes, welche Kräfte auf einen Omnibus wirken und Sie ins Schleudern bringen können. Angesprochen sind hauptsächlich Unternehmer, Selbstfahrer und Mitglieder des Managements (Führerschein D ist Voraussetzung).

• Professionelles Trainerteam
• Kurventechnik
• Brems- und Ausweichmanöver
• Nässe und simulierte Schneeglätte

Jetzt anmelden!

 

 

Amsterdam Light Festival 2013, Foto: Janus van den Eijnden
Paketer: Das „gewisse Etwas“ im Fokus

Paketer: Das „gewisse Etwas“ im Fokus

Im Vorfeld des RDA-Workshops haben die Paketreiseveranstalter wieder fieberhaft an neuen Produkten und Katalogen für 2016 gearbeitet, um ihren Kunden eine breite Palette an spannenden Reisen anbieten zu können. BUSMAGAZIN hat sich umgehört und einige brandaktuelle Highlights herausgepickt.

Wer sich die neuen Kataloge ansieht, wird bemerken: Klassische Rund- und Themenreisen haben noch lange nicht ausgedient. In Zeiten, da viele Buspassagiere einen zunehmend höheren Anspruch an ihre Urlaubsdestinationen stellen, liegen aber auch Programme mit dem besonderen Etwas im Trend.

 

 

 

Foto: Erfurter Weihnachsmarkt auf dem Domplatz, Foto: Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte: Lukratives Geschäft mit Mütze

Mehr gibt es nirgendwo. Was die Zahl der Weihnachtsmärkte angeht, ist Deutschland mit rund 1.500 Schauplätzen weltweit der Quotengigant. Und mit einem Ergebnis von über 85 Mio. Besuchern pro Jahr und laut Studie der IFT Freizeit- und Tourismusberatung einem Gesamtumsatz von über 2,5 Mrd. Euro sind die „Advents-Events“ auch wahre Publikumsmagnete.

Mal ehrlich, haben Sie sich auch schon mal gefragt, was die immer häufiger auftretenden Weihnachtsmarktbesucher mit den rotweißen Zipfelmützen außer Glühwein so in ihrer Tasse haben. Nun, die irdischen Kollegen des Weihnachtsmannes mögen zwar in Stil fragen durchaus in die falsche Kiste gegriffen haben, die Häufigkeit der zum Teil auch noch in Neonfarben blinkenden „Tarnkappe“ dokumentiert vor allem eines: Weihnachtmärkte werden immer zahlreicher und beliebter. Und damit auch die Möglichkeiten in der Adventszeit und mit Weihnachtsmärkten Geschäft zu machen, wie BUSMAGAZIN im Folgenden aufzeigt.

Von der Größenordnung können die Initiatoren anderer Massenveranstaltungen und Großevents nur träumen. Mit mehr als 85 Mio. Besuchern pro Jahr haben die 1 500 größeren Weihnachtsmärkte in Deutschland aktuell ein Plus von 70 % im Vergleich zum Jahr 2000 erzielt. Für 80 % der Bevölkerung gehört der Besuch eines Weihnachtsmarktes im Winter zum Pflichtprogramm.

Den kompletten Beitrag zum Download finden Sie in unserer Rubrik "Fachbeiträge".

 

 

Chefredakteur Dirk Sanne
Chefredakteur Dirk Sanne

Editorial: Das Ganze ergibt den Mehrwert

Vom 21. bis 23. Juli öffnet der RDA-Workshop wieder die Tore zu der Kölner Messehalle Nr. 10. Hier, klassisch auf zwei Ebenen verteilt, präsentieren dann Länder und Städte, Hotels und Pensionen, Parks und Paketer ihr Portfolio für den Gruppenreiseunternehmer.

Die Messe ist in ihrem Kern eine sehr geeignete Plattform zum Ideen- sowie Projektaustausch und – natürlich – zum Verkaufen. Sie ist damit eine gute Basis für ertragreiches Wirtschaften. Den Boden für den Erfolg hat die RDA-Workshop Touristik Service GmbH (WTS) als Veranstalterin in Köln nach eigenen Aussagen bereitet. Erstmals steht dabei die Messe unter der federführenden und direkten Verantwortung von RDA-Hauptgeschäftsführer Dieter Gauf, der seit September 2014 gleichzeitig Geschäftsführer der WTS ist.

Jetzt kommt es also darauf an, wie viele (möglichst potente) Aussteller und Besucher des Bus- und Gruppengeschäfts sich des Feldes annehmen, in der Domstadt aussähen, jäten und am Ende der drei Messetage eine gute Ernte einfahren.

Nach dem mehr als schwachen und erstmals verlustbringenden Workshop 2014 darf man dabei durchaus gespannt sein, ob die WTS und damit schlussendlich der RDA seine Hausaufgaben wirklich gemacht haben und im Vorfeld ordentlich sowie erfolgreich Akquise betrieben hat…

Die diesjährige Messekampagne „BusPlus“ hat Kombinationsreisen und ihr Potenzial im Fokus. Gemeint ist dabei die Kombination verschiedener Verkehrsträger, um dadurch für alle Beteiligten an einer Reise bzw. an einem Urlaub einen Mehrwert zu schaffen. Sprich, die Reiseverkehrsmittelkombis sind weniger ein logistisches Muss als ein wesentlicher Teil der Reise-Inszenierung.

Ob Mandelblüte auf Mallorca, atemberaubende Zugpanoramen oder Mittelmeerkreuzfahrten: Bus & Flug, Bus & Bahn und Bus & Schiff erweitern Perspektiven – und vor allem die Reisesaison. Dadurch ergeben sich vielversprechende Möglichkeiten für alle Beteiligten auf Einkäufer- wie auf Anbieterseite.

Und so hofft die WTS-Leitung, dass möglichst viele Aussteller ihre BusPlus-Programme auf dem rheinischen Fachforum präsentieren. Das Ganze sei doch einfach mehr als die Summe seiner Teile. Wir greifen diese Weisheit auf und berichten in unserem Top-Thema zum Workshop 2015, das wir ab Seite 45 starten, über möglichst viele Aspekte rund um diesen renommierten Branchentreff und wie Sie zu einem harmonischen und erfolgversprechenden Ganzen beitragen (können).

Viel Vergnügen beim Lesen

Ihr Dirk Sanne (Chefredakteur)

Kontakt: d.sanne(at)kirschbaum.de