Daimler ordnet Bus-Vertrieb neu

Nachdem vor einem Jahr mit Till Oberwörder (42) ein neuer Vertriebschef bei Daimler Buses seine Arbeit aufnahm, ist jetzt auch die nächste Managementebene umbesetzt worden.

Foto: Daimler AG

Die neue Struktur sieht eigene Leiter für die Sparten Verkauf, After Sales, Flotten- und Behördengeschäft sowie das Gebrauchtwagengeschäft im Inland vor. Leiter der Vertriebsorganisation Deutschland ist nun Axel Stokinger (54), bisher CEO EvoBus Austria/Bohemia. Für den Vertrieb Mercedes-Benz Omnibusse inklusive Sprinter Minibusse zeichnet künftig Rüdiger Kappel (49) verantwortlich. Er war bisher Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Omnibusse Region Nord.

Der Fahrzeugverkauf ist wie bisher über die fünf Omnibusverkaufsbüros organisiert und sieht ab sofort eine noch stärkere Einbindung des Minibusvertriebs vor. Den Vertrieb Setra in Deutschland leitet weiterhin Heinz Friedrich (45). Die Betreuung der Kunden erfolgt über 26 Generalvertreter. Tammo Voigt (55) als erfahrene Kraft in diesem Bereich führt das Flotten- und Behördengeschäft. Alexander Dockenwadel (46) übernimmt in einer Hand das komplette Gebrauchtwagengeschäft in Inland, nachdem er hier bislang die Gebrauchtfahrzeugsparte von Mercedes-Benz Omnibusse leitete. Siegfried Wittlinger (58) verantwortet nun das After-Sales-Geschäft.

16.04.2013