Frankreich: Mitnahmepflicht für Alkotester ausgesetzt

Die im vergangenen Jahr eingeführte Vorschrift für Kraftfahrer, ein unbenutztes Alkoholtestgerät mitzuführen, ist vorerst ausgesetzt worden.

Foto: www.pixelio.de/Wengert

Das berichtete der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) auf Mitteilung des französischen Innenministers. Offensichtlich reagierte dieser auf die vielfältige nationale und internationale Kritik an der neuen Reglung. Ausländische Reisende ohne Alkotester an Bord sollten aufgrund einer Karenzzeit erst ab März mit Bußgeldern belegt werden. Das ist jetzt erst einmal vom Tisch.

Allerdings könne nicht sichergestellt werden, dass einzelne Polizeibeamte in Frankreich bei Kontrollen dennoch nach dem Gerät fragen, so der KS. Er rät verwarnten deutschen Kraftfahrern daher, den Strafzettel zunächst nur unter Vorbehalt zu zahlen und dann binnen 45 Tagen bei der Bußgeldstelle (services des amendes) Einspruch einzulegen.

14.02.2013