Große Schiffsnase für die beiden neuen Fjord-Line-Fähren

Die Reederei Fjord Line stattet ihre beiden neuen Kreuzfahrtfährschiffe mit einem großen Bugwulst aus, um den Treibstoffverbrauch auf der Fahrt durch das Skagerrak zu minimieren.

Foto: Fjord Line AS

Die Fertigstellung der MS Stavangerfjord und des Schwesterschiffs MS Bergensfjord ist im Mai 2013 geplant. Weiterer Vorteil der neuartigen Konstruktion: eine gute Seegängigkeit selbst bei schweren Bedingungen. Auch die Länge der Fähren ist genau den Bedingungen in der Nordsee angepasst: Die 170 m langen Schiffe können die im Durchschnitt 165 m langen Wellen elegant bewältigen und für komfortables Fahrgefühl auch bei schwerem Wetter sorgen.

Beide Fjord-Line-Kreuzfahrtfähren werden ausschließlich mit Flüssiggas (LNG) statt mit Schweröl angetrieben. Verkehren sollen sie ab Mai 2013 ganzjährig zwischen Bergen, Stavanger und Hirtshals sowie auf einer neuen Linie zwischen Hirtshals und Langesund. Die Durchschnittsgeschwindigkeit wird bei 21,5 Knoten (ca. 39,8 km/h) liegen. Darüber hinaus plant Fjord Line für 2014 eine neue Route zwischen Sandefjord in Norwegen und Strömstad in Schweden.

21.01.2013