Volvo Busse Deutschland

Gerd Schneider übernimmt Geschäftsführung

Bild: Gerd Schneider (l.) und Thomas Hartmann (rechts), neuer und bisheriger Geschäftsführer der Volvo Busse Deutschland GmbH und Cluster-Manager Deutschland/Schweiz

Die Volvo Busse Deutschland GmbH steht ab 1. Dez. 2020 unter neuer Leitung: Gerd Schneider (49) übernimmt die Geschäftsführung von seinem Vorgänger Thomas Hartmann (63), der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Der frühere Vertriebsleiter in der Mobilitätssparte von Voith Turbo wird zugleich auch die Funktion des Cluster-Managers für Deutschland und die Schweiz innerhalb der Volvo Bus Corporation übernehmen, die ihren zentralen Firmensitz in Göteborg/Schweden hat.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Gerd Schneider verantwortete bei Voith über 20 Jahre lang unterschiedliche Führungspositionen in der Vertriebsleitung des Konzernbereichs Voith Turbo in Deutschland und Kanada. Zuletzt war Gerd Schneider als Senior Vice President für alle globalen Key Accounts im Nutzfahrzeug- und Bahnsegment der Mobilitätssparte bei Voith Turbo verantwortlich.

Mit Thomas Hartmann geht ein in der Busbranche und –fachpresse sehr geschätzter Fachmann in den Ruhestand. Zu seinen Leistungen zählen u. a. die Begleitung der Elektrifizierung im Stadtbussegment, die Einführung der jüngsten Reisebusgeneration Volvo 9700/9900 sowie die Rückverlegung der Auslieferung der Volvo-Reisebusse nach Heilbronn 2019 an den alten Unternehmensstandort von Drögmöller, den Volvo 1994 übernommen hatte. Bis 2005 baute Volvo hier noch Omnibusse.

Bildquelle: K. Krämer

25.11.2020