ZF: Großaufträge aus der Türkei

Sieben türkische Verkehrsbetriebe haben bei ZF Friedrichshafen Antriebs- und Fahrwerktechnik für insgesamt 2.043 Stadtbusse bestellt.

Foto: ZF Friedrichshafen AG

Diese werden in Istanbul, Ankara, Izmir, Gaziantep, Konya und Erzurum unterwegs sein. Hintergrund sind der Ausbau des ÖPNV in den wachsenden türkischen Großstädten und die Umstellung auf moderne Niederflurflotten.

Alle Einheiten erhalten demnach Niederflurhinterachsen des Typs AV 132, teilweise ergänzt durch ZF-Stoßdämpfer und bei den Gelenkbussen um die Nachlaufachse AVN 132. Ein Großteil der Stadtbusse wird außerdem mit der Einzelradaufhängung RL 75 EC an der Vorderachse versehen. In insgesamt 878 Fahrzeugen sollen zudem Module der ZF Lenksysteme GmbH verbaut werden.

Das Sechsgangautomatikgetriebe EcoLife ist für 1.108 neue Solo- oder Gelenkbusse von Karsan, Mercedes-Benz Türk, Temsa und Solaris vorgesehen. Bestellt haben es die Verkehrsbetriebe IETT in Istanbul, Ego in Ankara und Eshot in Izmir.

ZF ist in der Türkei führender Anbieter von Getrieben und Achssystemen für Busse ab 12 m Länge mit einem Marktanteil von rund 80 %. Das Unternehmen besitzt ein relativ dichtes Servicenetz im gesamten Land.

18.12.2012