• eCitaro
  • eCitaro

RB Leipzig setzt weiter auf MAN

RB Leipzig fährt MAN – und das noch mindestens bis 2027. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Partnerschaft verlängert und nun um einen MAN-Neuzugang im Fuhrpark der Roten Bullen erweitert. Im Rahmen des Heimspiel-Finals der Saison mit den letzten beiden Heimspielen der RBL-Frauen und der RBL-Männer übergab Andreas Witzel, Direktor Vertriebsregion Nord-Ost bei MAN Truck und Bus Deutschland, symbolisch den Schlüssel für einen neuen Mannschaftsbus – einen MAN Lion’s Coach L – an Matthias Reichwald, Chief Commercial Officer (CCO) bei RB Leipzig. Das neue Gefährt wird künftig vielfältige Aufgaben im Verein übernehmen. Unter anderem soll es als Teambus der Bundesliga-Frauen von RB Leipzig zum Einsatz kommen. 

RB Leipzig setzt auch mit seinem zweiten Mannschaftsbus aus dem Hause MAN auf ein gutes Modell. Der MAN Lion’s Coach L wird von einem 480 PS (353 kW) starken 6-Zylinder-Dieselmotor D2676 LOH mit Euro 6 angetrieben. Das automatisierte 12-Gang-Schaltgetriebe MAN TipMatic Coach mit integriertem Retarder erlaubt ruhige Fahrweise. Ausgestattet ist der moderne Reisebus zudem mit zahlreichen Assistenzsystemen.

 Platz nehmen Spieler, Trainer, Betreuer und Gäste auf 36 Fahrgastsitzen mit verstellbaren Fußstützen und Rückenlehnen. Zwölf davon verfügen zudem über elektrisch verstellbare Beinauflagen. Für Besprechungen stehen drei elektrisch verstellbare Vis-à-Vis-Tische zur Verfügung. Ausgestattet ist der knapp 14 m lange MAN Lion’s Coach L zudem mit einer Komfortküche, einem Kühlschrank, einer umfassenden Multimedia-Anlage und vielen zusätzlichen Ablagen sowie Stauschränken. 

Bildquelle: MAN Truck & Bus